Manchmal ist es einfach kacke

Ich hatte große Pläne. Ich wollte mal endlich wieder die Abenteurerin Tina sein. Ich wollte mich mal wieder fühlen, als wenn ich das tue, was ich liebe und einfach da raus gehen und verrückte Dinge tun. Dinge, die nicht jeder tun würde. Dinge, die mich lebendig fühlen lassen… ganz einfach ein Abenteuer. Das dachte ich, als ich ganz aufgeregt zugestimmt habt, den Grand Canyon am 3. Mai mit einer Gruppe von Rim zu Rim zu Rim zu rennen.

Was das bedeutet? Die Läufer unter euch wissen es wahrscheinlich. Es ist DER Lauf, den jeder Läufer mal einmal machen will. Man rennt durch den Grand Canyon (Ja, genau, den großen in Arizona ;) ) ZWEI MAL! Das heißt von der South Rim runter, einmal quer durch und die North Rim wieder hoch. Und dann, weil es ja so cool war, auch noch den ganzen Weg wieder zurück. Insgesamt sind es ungefähr 75 km und 6000 gerannte Höhenmeter. Es ist ein wahnsinniger Lauf in einer majestätischen Umgebung.

Grand Canyon

 

Ich hab mich so gefreut, dass mit meinem Freund Jim und seinen Freunden machen zu können. Jim war derjenige, der mich dazu eingeladen hat. Das wäre einfach nur super gewesen! Endlich konnte ich wieder die Abenteuerin sein. :)

Wir haben gleich mit dem Training losgelegt, uns immer Sonntagsmorgens zu unseren Läufen getroffen, die am Ende sogar 6 Stunden lang waren. Es war einfach nur cool! Ich habe sogar festgestellt, dass da ein kleiner Ultrarunner in meinem Hund steckt. Amy konnte letztendlich bis zu 32 km, Berge hoch und runter mit mir rennen, wenn es nicht zu heiß war. Verrückt, he?

1801133_10202121696137675_654357664_o

Noch nie in meinem Leben bin ich so viele Berge gerannt und ich fühlte mich so stark, ich wollte das wirklich sehr!

Aber dann passierte dies, wie immer:

10153822_10152370478807661_1122885623648681039_n

Und was genau heißt das? Mein IT Band dachte sich, es sollte doch mal unbedingt anfangen, mich tierisch zu nerven. Einfach nur so… Und lasst mich euch sagen, Leute… Das ist echt nicht lustig. Solltet ihr mal einmal das IT Band Syndrom (ITBS) kriegen, werdet ihr es wissen. Alles ist super und dann, wenn es euch trifft, fühlt es sich an, als wenn jemand einen verdammten Schraubenzieher in euer Knie rammt! :( Es ist wirklich schmerzhaft und unglücklicherweise heilt das auch nicht so besonders schnell. Und selbst wenn es innerhalb von sagen wir mal 4 Wochen geheilt hätte, wäre es wohl nicht so besonders schlau gewesen, dann loszuziehen und durch den verdammten Grand Canyon zu rennen. Zusätzlich hat mein Hundesitter mir für das Wochenende auch noch abgesagt und ich konnte einfach keinen Ersatz finden.

Deshalb musste ich die unglaublich harte Entscheidung treffen, mein Abenteuer zu canceln. Und wieder fühlte ich mich, als wenn… Was soll der Scheiß?!! Das Leben schmeißt mir andauernd monströse Felsen in den Weg. Ich kann einfach nicht haben, was ich will. Nie. Aber naja, so läuft es wohl… Manchmal ist es einfach kacke!

Das Gute ist… Der Grand Canyon wird wohl nicht wegrennen, deswegen werde ich das auf jeden Fall nächstes Jahr nachholen. Und dann wird mich nichts aufhalten! GAR NICHTS !! :)

Ich wünsche meinen Freunden, die es immer noch im Mai rennen das unglaublichste Abenteuer ihres Lebens und vielleicht werden einige von ihnen davon so begeistert sein, dass sie es nächstes Jahr mit mir rennen! :) :)

 

Brecht euch nur NICHT Hals und Beine, meine Freunde !!

 

 

 

 

There are 3 comments left Go To Comment

  1. Oliver /

    daran sieht man – dass du mehr Widder als Fisch bist. Kein Fisch würd sich das antun ;-)

    1. Tina / Post Author

      Ach ja? Haha… Lustig. Doch ich werde das auf jeden Fall noch machen. Das steht vollkommen außer Frage.
      Für mich geht es immer eher nach dem Motto: Umso bescheuerter, umso besser! :D

  2. Oliver /

    Vieleicht solltest du sowas machen – auch etwas bescheuert :
    Für Selbst Produziertes finde ich das echt gut, vieleicht sind die aus deiner Gegend: http://www.youtube.com/watch?v=BIoIytCwYNk

Leave a Reply