• Just 2 more days til my first marathon!

     

    Oh man, oh man, oh man….

    It is really just 2 more days until my first marathon. I am really excited! 🙂

    Hopefully everything goes well! I believe, I could hardly live with the disappointment, if for some reason I wasn’t able to finish the marathon. But actually…. the only thing that would keep me from finishing is, if I lost a leg or broke down unconsciously or something…

    My typical running aches, like my poor knees and my feet are not gonna stop me from crossing that damn finish line. Not even, if I have to drag myself at the end, or I would also crawl across it, if necessary. 😛

    I have trained so hard in the last 6 months. When I just think of all the miles that I have run. That is just really crazy! I have always thought about running a marathon, but who would have thought that one day I’m seriously doing it?

    26.2 miles, 42.195 km!!! I mean, hello?!?!? Am I nuts? That is really crazy! I’m gonna be running for almost 5 hours on Sunday morning. That sounds like it’s not even possible! If I hadn’t run already 20 miles/32 km (in 3.45 h), I wouldn’t have ever believed that I am capable of that.

    Well, for everyone who would like to follow and see how I’m surviving the marathon: The chip on my shoe is connected to a tracking system that frequently publishes my times on Facebook! Every time, I’ll run over one of those time tracking pads on the ground a post will be sent out. Isn’t that cool?

     

    All of you, please cross your fingers for me! I could use as much luck as possible! 🙂

     

    This is the marathon course: red = Marathon // blue = Half Marathon

  • Noch 2 Tage bis zu meinem ersten Marathon!

     

     

    Oh man, oh man, oh man….

    Es sind doch tatsächlich nur noch 2 Tage bis zu meinem ersten Marathon. Ich bin doch wirklich aufgeregt! 🙂

    Hoffentlich geht alles gut! Ich glaube, dass ich nur schwer mit der Enttäuschung leben könnte, wenn ich den Marathon nicht beenden kann. Aber eigentlich… das einzige, was mich den Marathon abbrechen lassen würde ist, wenn ich ohnmächtig zusammenbreche oder mein Bein verliere oder so…

    Typische Laufschmerzen, wie meine armen Knie und meine Füße werden mich nicht davon abhalten über die verdammte Ziellinie zu laufen. Und wenn ich mich am Ende darüber schleifen muss, ich krieche auch wenn’s notwendig wird. 😛

    Ich habe die letzten 6 Monate so hart dafür trainiert. Wenn ich nur an die ganzen Meilen denke, die ich schon hinter mich gelegt habe. Ist doch echt ein absoluter Wahnsinn! Ich hab ja immer schon darüber nachgedacht, einen Marathon zu laufen. Aber wer hätte gedacht, dass ich das tatsächlich mal machen würde?

    26,2 Meilen, 42,195 km!! Ich mein, hallo?!? Hab ich nen Knall? Ist doch echt verrückt, dass ich am Sonntagmorgen fast 5 Stunden rennen werde. Das klingt eigentlich noch nicht mal möglich! Wenn ich nicht schon mal 20 Meilen/32 km (in 3.45 h) gelaufen wäre, würde ich auch im Leben nicht glauben, dass ich dazu in der Lage bin.

     

    Naja, für alle, die verfolgen wollen, wie ich den Marathon überstehe: Der Chip an meinem Schuh ist mit einem Tracking-System verbunden, das meine Zeiten in regelmäßigen Abständen auf Facebook veröffentlicht! Jedesmal, wenn ich über eins der Zeitmesspads auf dem Boden renne, wird ein Post rausgeschickt. Ist das nicht cool?

     

    Drückt mir bitte alle ganz doll die Daumen! Ich kann so viel Glück wie nur eben möglich gebrauchen! 🙂

     

    Das ist die Marathonstrecke:  rot= Marathon   //   blau=Halbmarathon